Referenzen

Netze

Kernkraftwerk

An einem großen Kraftwerk in Norddeutschland hat unser Team Sensoren und Kameras an Sicherheitseinrichtungen gegen Möwen geschützt. Die Sensoren hatten durch die Vögel häufig falschen Alarm ausgelöst. Ausserdem haben wir Einflugnischen direkt an der Kuppel mittels grosser PE-Netze verschlossen. Für Wartungsarbeiten wurden in die Netze Reissverschlüsse eingebaut, so dass regelmässige Wartungen durchgeführt werden können.

Flughafenhangar: Vernetzung mit Klebetechnik

In einem Hangar eines süddeutschen Flughafens nisteten Vögel und verunreinigten die Flugzeuge, teils mit erheblichen Schäden.

Zusammen mit einem kundeneigenen Montageteam haben wir mehr als 2.000 Quadratmeter PE-Netze Antec geklebt. Dazu wurden mehrere Tausend Halter mit Hochleistungskleber an Querverstrebungen der Halle angebracht. Nach ausreichender Aushärtezeit konnten die sehr leichten Netze problemlos in die Halter eingehangen werden. Ergebnis ist ein fast unsichtbares Netz.

Brauerei-Silos: Umfangreiche Vernetzung

Zwischen und auf den Brauereisilos einer grossen Brauerei haben sich mehrere Taubenschwärme breit gemacht. Enorme Verschmutzungen und Nester zwischen den Silos waren die Folge.

Wir haben mehrere Netze von weit über 1.000 Quadratmeter in Seiltechnik montiert. Der Zugang ist einfach mit Reissverschlüssen möglich. Die Montage haben wir teilweise in Industrieklettertechnik ausgeführt.

Innenhof: Vernetzung in Industrieklettertechnik

Grosse Innenhöfe können Einfallstore für Tauben sein. Die Montage grossflächiger Netze ist in diesen Fällen nicht einfach. Gerüste müssen vorher entfernt werden - wenn das Netz bereits hängt, geht das nicht mehr. Wie können dann die Netze befestigt werden?

Bei den zwei grossen Innenhöfen haben wir die Netze in Industrieklettertechnik befestigt. Unsere Bergsteiger am Bau haben das mit Bravour erledigt. Wie man sieht, halten die Netze nicht nur die Tauben ab, sondern auch die Frühstücksreste der Handwerker.

Wasserkraftwerk: Vernetzung

Bei einem Wasserkraftwerk in Würzburg wurde dieses Netz über einen Vorhof montiert. Durch die Wahl der Farbe und der passenden Maschenweite fällt das Netz so gut wie nicht auf.

C&A, Regensburg: Netzinstallation

Vor die Lamellenkonstruktion haben wir über das gesamte Dach ein PE-Netz gespannt, um so das Absitzen von Vögeln zwischen den Lamellen zu verhindern. Die gesamte Hinterkonstruktion des Netzes wurde in Edelstahl ausgeführt.

Kirche St. Martin Bingen: Vernetzung

Kirchentürme sind häufig von Tauben und anderen Vögeln betroffen. So auch die berühmte Kirche St. Martin in Bingen, die nicht nur Tauben, sondern auch grössere Vögel als Anflugpunkt über dem Rheintal nutzen. Starke Verkotungen im Glockenturm sowie auf den Glocken selbst waren die Folge.

Wir haben nach Taubenkotreinigung und Desinfektion zusammen mit unserem Industriekletter-Team die Glockenturmseiten vernetzt. Dadurch gelangen die Tauben nicht mehr in den Turm, so dass auch keine Greifvögel mehr in dem Masse angelockt werden.

HVW Rastatt: Umfangreiche Vernetzung

Der Innenhof dieser Wohnanlage war ein Lieblingsplatz für einen Taubenschwarm. Um Zuge einer Renovierung wurde ein Netz über den gesamten Hof gespannt, so dass die Tauben nicht mehr einfliegen können. Die umlaufende Dachrinne wurde mit Edelstahlspikes geschützt.

Mainside Frankfurt: Edelstahlnetz-Installation

In dem Parkhaus des Mainside Frankfurt stehen hochwertige Karossen. Aufgrund der sehr schönen Lage zum Wasser ist das Objekt besonders von nistenden Vögeln befallen. Unser Edelstahlnetz bietet einen effektiven Schutz und fügt sich unauffällig in die Fassade ein.

Uniklinik: Vernetzung in Klebetechnik

An dieser Uniklinik gibt es im Eingangsbeeich Dachfenster, die von der Klimaanlage gesteuert und automatrisch geöffnet bzw. geschlossen werden. Da es sich um eine weitläufige Halle handelt, haben die Tauben das Terrain für sich entdeckt und fliegen bei geöffneten Fenstern in die Halle ein.

Die Herausforderung bestand darin, die Netze möglichst beschädigungslos so zu installieren, dass die Netze den geöffneten Fenstern nicht selbst im Weg sind. Das haben wir durch ein Anschrägen der Netze realisiert. Die Klebetechnik war für dieses Projekt bestens geeignet.

Innenhof Frankfurt: Vernetzung

Diesen Innenhof einer Bank in Frankfurt haben wir in Rahmenseiltechnik vernetzt. Taubenkot musste ebenfalls entfernt werden inkl. Desinfektion.

Deutsche Welle, Bonn: Netzinstallation

Ein zum Park hin offenes Treppenhaus bot Tauben Unterschlupf und Einflugmöglichkeiten. Hier haben wir ein grosses Netz installiert und so sicher den Einflug von Vögeln verhindert.

Schwalbennetz: PE-Netze in Klebetechnik

Im Auftrag der Hausverwaltung Cornelia Hopf haben wir die Fassade dieser Anlage vorsorglich gegen Schwalben geschützt. Die Netze spannen zwischen Dachrinne und Hauswand. Durch die hier eingesetzte Klebetechnik unserer PE-Netze Antec konnten wir auf Spezialdübel durch die Dämmung verzichten. Ein grosser Fortschritt, der sich nicht zuletzt durch die eingesparte Zeit in geringeren Kosten für die Hausherrn niederschlägt.

Vorgehängte Fassade: Edelstahlnetz

Die Betonsegmente dieser vorhängten Fassade boten Tauben vielfältige Einschlupfmöglichkeiten. Verschmutzung der Fassade und insbesondere der Fenstersimse durch teilweise brütende Tauben waren die Folge.

Durch die Montage von Edelstahlnetzen konnten die Tauben erfolgreich zurückgedrängt werden.

Chemiewerk NRW: PE-Netze Antec und Streifenvorhänge

Chemische Anlagen sind meist nach allen Seiten offen und bieten Vögeln viele Schlupf- und Nistmöglichkeiten.

An einem grossen chemischen Betrieb in NRW haben wir Netze klebend befestigt und Streifenvorhängen installiert. Dadurch bleibt der Bereich für Mitarbeiter flexibel zugänglich.

Innenhof Dresden: Vernetzung in Industrieklettertechnik

Gegenüber der berühmten Frauenkirche in Dresden ist an einem Neubau in den Innenhöfen Taubenbefall festgestellt worden. Aufgrund der schwierigen Erreichbarkeit haben wir die Innenhöfe in Industrieklettertechnik montiert.

Die Netze klebend zu befestigen hat sich auch hier bewährt. Da an der Fassade eine Wärmedämmung angebracht ist, wäre eine Befestigung mit Rahmenseil sehr aufwändig geworden.

Hinterhof München: Vernetzung

Hinterhöfe werden gerne von Tauben besiedelt, da sie den Tieren ein windgeschütztes und häufig auch ruhiges Obdach bieten.

An einem Hinterhof einer Eigentümergemeinschaft in München haben wir die Klimaanlagen und Einschlupfmöglichkeiten gegen Tauben geschützt.

Balkon Frankfurt: Vernetzung

Balkone an diesem Geschäftshaus in Frankfurt waren teilweise massiv von Tauben verkotet.

Wir haben die Balkone gereinigt, desinfiziert und möglichst unauffällig vernetzt, so dass Tauben nicht mehr einfliegen können.

Krankenhaus Göttingen: PE-Netze Antec

Für Krankenhäuser sind Hygienestandards besonders wichtig. Verschmutzungen durch Tauben müssen deshalb von vornherein ausgeschlossen sein.

An dem Krankenhaus in Göttingen sind Rundrohre als Schneefanggitter angebracht, die sich für Tauben zum Absitzen eignen. Um dies zu verhindern haben wir ein Edelstahldrahtsystem für Rundrohre installiert.

Unterhalb der Dachvorsprünge haben sich zudem Tauben eingenistet, da es hier windgeschützt ist. Diese Bereiche haben wir mit PE-Netzen Antec geschützt. Die Halter haben wir direkt auf die Ziegel aufgeklebt.

Edelstahlspikes auf Dachfirsten und Fenstersimsen ergänzen die Vogelabwehrmassnahmen.

Ubierring Köln: PE-Netze in Rahmenseiltechnik

An einem denkmalgeschützten Gebäude am Ubierring in Köln haben wir PE-Netze in Rahmenseiltechnik installiert. Die Netze wurden dabei so schonend wie möglich an Öffnungen und Luken befestigt.

Drahtsysteme

Landesmuseum Mainz: Edelstahldrahtsystem

Im Rahmen der Sanierung des Landesmuseums Mainz wurden Attika und umlaufende Träger mit einem mehrreihigen Drahtsystem geschützt. Die mehreren Reihen des Systems gewährleisten ergeben einen Vollschutz - so wird verhindert, dass die Vögel sich auf dem Freiraum hinter einem kürzeren System niederlassen.

Klauser Wuppertal: Edelstahldrahtsystem

Unser bewährtes Edelstahldrahtsystem schützt effektiv vor Vogelanflug. Dabei wurde ein dreireihiges System zum Schutz der Attiken und Fensterbänke gewählt. Eckumführungen gewährleisten einen durchgehenden Schutz.

Universität Düsseldorf: Edelstahldrahtsystem

Das Drahtsystem schützt sicher die Kante der Attika vor Vogelanflug. Dabei wurde ein dreireihiges System gewählt.

Goldbeck-Fassade Mannheim: Spezialanfertigung Edelstahldrahtsystem

Die Anforderungen des Kunden an das Drahtsystem waren hoch. Das System sollte sowohl den Anflug als auch die Abflussrinne effektiv vor Tauben schützen. Mit einem System von der Stange war das nicht zu realisieren.

Wir haben dafür das herkömmliche Drahtsystem fortentwickelt und sowohl in Höhe als auch in der Dicke der Edelstahlpins den auftretenden erhöhten Zugspannungen angepasst.

So konnten mehrere hundert Meter Fassade effektiv geschützt werden.

Messehalle Frankfurt: Spezialanfertigung Edelstahldrahtsystem

Die Einlässe an der neuen Messehalle 11 in Frankfurt eignen sich für den Einflug von Tauben. Besonders besiedeln die Vögel die Klimaanlagen unmittelbar hinter der Fassade.

Die Herausforderung bestand darin ein System zu entwickeln, das einerseits funktioniert und sich andererseits harmonisch in die Gebäudeoptik einfügt.

Ergebnis ist ein mehrreihiges Edelstahldrahtsystem, das seitlich in die Laibungen verankert wurde.

E.On Academy Düsseldorf, Edelstahldrahtsystem

Ein mehrreihiges Edelstahldrahtsystem ist exakt an die Form der Fensterbänke angepasst worden. Dabei kamen Edelstahlpins zum Einsatz. Alternativ ist auch die direkte Verankerung des Drahtsystems in den Fensterleibungen möglich.

Entsorgungsfachbetrieb: Drahtsystem als Schelle

Für Handläufe lassen sich Edelstahldrahtsysteme in der Schellenversion mit gutem Erfolg einsetzen. Eine Verletzungsgefahr besteht dabei nicht.

An dem Bonner Entsorgungsfachbetrieb haben wir mehrere Etagen mit einem Schellensystem ausgerüstet.

Einkaufscenter Regensburg: Edelstahldrahtsystem

Die Fenster eines grossen Einkaufscenters in Regensburg haben wir mit einem drei- bis fünfreihigen Edelstahldrahtsystem geschützt. Insbesondere der Vollschutz für die Fenster (fünfreihig) verhindert, dass Tauben die Fensterbänke zum Nisten besetzen.

Innenhof Dresden: Edelstahldrahtsystem

Die Stadtzentren werden gern von Tauben besiedelt. So auch im Zentrum Dresdens, wo wir an einem Neubau gegenüber der Frauenkirche Attiken mit einem mehrreihigen Edelstahldrahtsystem geschützt haben.

Drahtsysteme haben einen sehr hohen Wirkungsgrad und eignen sich nicht zuletzt wegen der guten optischen Wirkung zur Abwehr von Vögeln.

Krankenhaus Göttingen: Edelstahldrahtsystem

Für Krankenhäuser sind Hygienestandards besonders wichtig. Verschmutzungen durch Tauben müssen deshalb von vornherein ausgeschlossen sein.

An dem Krankenhaus in Göttingen sind Rundrohre als Schneefanggitter angebracht, die sich für Tauben zum Absitzen eignen. Um dies zu verhindern haben wir ein Edelstahldrahtsystem für Rundrohre installiert.

Unterhalb der Dachvorsprünge haben sich zudem Tauben eingenistet, da es hier windgeschützt ist. Diese Bereiche haben wir mit PE-Netzen Antec geschützt. Die Halter haben wir direkt auf die Ziegel aufgeklebt.

Edelstahlspikes auf Dachfirsten und Fenstersimsen ergänzen die Vogelabwehrmassnahmen.

Ubierring Köln: Edelstahldrahtsystem und Edelstahlspikes

An einem denkmalgeschützten Gebäude am Ubierring in Köln haben wir ein Edelstahldrahtsystem auf Dachrinnen und Fensterbänke installiert. Das System wurde dabei sogar überstrichen, um es möglichst unauffällig in die Fassade zu integrieren.

Auf Vorsprünge haben wir zudem Edelstahlspikes montiert.

Elektrosysteme

Egana Goldpfeil Offenbach: Profilelektrosystem

Im Innenhof der Niederlassung der Egana-Goldpfeil in Offenbach haben sich Tauben in Nischen eingenistet - ein Zeichen für hohen Besiedlungsdruck. Ein Elektrosystem, montiert auf die Rolladenkästen und Fenstersimse hat das Problem gelöst.

Bürogebäude Karlsruhe

Passend zu der hochwertigen, renovierten Fassade wurde ein Elektrosystem gewählt. So wird die Fassade kaum optisch beeinträchtigt - bei sehr guter Wirkung.

E.On Düsseldorf: Elektrosystem

Bei dem Hauptgebäude der E.On sowie der E.On Academy in Düsseldorf ging es darum, Dachsimse, den First und den Eingangsbereich vogelfrei zu halten. Wir haben das Profilelektrosystem TAPO hier erfolgreich eingesetzt.

E.On Wasserkraft Würzburg: Elektrosysteme

Das denkmalgeschützte und architektonisch wertvolle Wasserkraftwerk in Würzburg musste möglichst schonend gegen Taubenkot geschützt werden. Die Wahl fiel auf das Profilelektrosystem TAPO sowie ein spezielles Klemmsystem für die Schneefanggitter.

Zusätzlich wurde ein Vorhof grossflächig mit Netzen geschützt.

Handwerkskammer Bremen: Elektrosystem Columbex

Das Gebäude der Handwerkskammer in Bremen ist mehrere hundert Jahre alt und denkmalgeschützt. Die Lage des Gebäudes mitten im Zentrum am Markt macht es besonders für Tauben interessant. Hochwertige Verzierungen sowie der Sandstein des Gebäudes erforderten daher eine wirksame Taubenabwehr.

Die Wahl fiel auf das Elektrosystem ColumbEx, das mittels Spezialprimer und Hochleistungskleber auf Kanten und Simse aufgebracht wurde. Auch die Steinfiguren wurden aufwendig mit dem System geschützt, das für solche Anwendungen bestens geeignet ist. Dadurch konnte den hohen Anforderungen des Denkmalschutzes und der notwendigen Abwehr der Vögel entsprochen werden.

Uni Campus München Martinsried: Elektrosystem

An dem Neubau Uni Campus Martinsried haben wir über dem Eingangsbereich das Profilelektrosystem TAPO montiert. In enger Abstimmung mit dem Architekturbüro, der Planerin und TONI hat sich der Bauherr letztlich für die anthrazit-farbene Variante des Systems entschieden.

Den Stromgeber haben wir in einem hochwertigen separaten Klemmkasten untergebracht, der in dem Fassaden-Ton speziell beschichtet wurde. Durch die exzellente Farbgebung konnte so erreicht werden, dass die Taubenvergrämung an der Fassade so gut wie unsichtbar ist.

Wohnanlage Köln: Elektrosystem

An diesem Neubau in Köln wurde ein Wohnhaus im Innenhof mit einem Elektrosystem gegen Tauben geschützt. Das System ist auf der vorderen Attika in einem Bereich installiert worden, der nicht ohne weiteres erreichbar ist. Die Bewohner, Kinder etc. können das System daher nicht berühren und sich dabei erschrecken.

Elektrosysteme sind besonders wirksam, da sie keinen Gewöhnungseffekt aufweisen und optisch unauffällig sind. Sie eignen sich genauso für den privaten Wohnbereich.

Wehmeyer Giessen: Elektrosystem

Bei dem Kaufhaus Wehmeyer in Giessen haben wir das Profilelektrosystem TAPO als Kantenschutz eingesetzt.
Schwer erreichbare Gebäudeteile wurden mittels Edelstahlspikes geschützt.

Nahrungsmittelbetrieb bei Frankfurt: Stangenelektrosystem

Kleinere Vögel verschmutzten die Fassade eines Nahrungsmittelherstellers in der Nähe von Frankfurt. Durch einen Kantenschutz mit einem Stangenelektrosystem konnte das Problem gelöst werden.

Frankfurt, Zeil: Profilelektrosystem TAPO

Tauben nutzen häufig vorstehende Glas- oder Sonnenschutzdächer als Absitzflächen. Gerade dort kann es dann für Passanten und Kunden zu bösen Überraschungen kommen.

Um das zu verhindern haben wir auf dem Glasdach das Profilelektrosystem TAPO montiert. Die Leuchtkästen der Werbung haben wir in den Stromkreis mit eingeschlossen.

Talos1 / Draht-Elektro-Kombinationssystem

Fassade in Karlsruhe: Elektrosystem

An dieser Fassade in Karlsruhe haben wir unser Kombinationssystem zum Schutz der Attiken eingesetzt. Das System kann als reines Drahtsystem oder - unter Strom gesetzt - auch als Elektrosystem fungieren. An der Fassade in Karlsruhe haben wir es als Elektrosystem eingerichtet.

Dazu haben wir mehrere Segmente - jeweils drei Edelstahldrähte - hintereinander montiert und untereinander verbunden. Jedes Segment schützt ca. 18-20 Meter Attika. Umlenkungen bei Kanten werden durch schräg stehende Profile erreicht.

Das System konnte an diesem Objekt mehrere hundert Meter zu einem günstigen Preis effektiv vor Tauben schützen. Durch Stromeinspeisung durch einen Solarstromgeber ausserdem noch völlig unabhängig vom Netz.

Flachdach-Attika: Elektrosystem

An einer der grössten Lagerhallen in Europa gab es starke Verschmutzungen durch grössere Vögel, die auf der Attika absaßen.

Der Kunde hat sich für unser Kombinationssystem entschieden, da es für fast alle Vögel, aber insbesondere die hier vorkommenden grösseren Vögel geeignet ist. Durch Elektroeinspeisung nach dem Weidezaunprinzip gibt es ausserdem keine Gewöhnung der Vögel.

Insgesamt haben wir weit mehr als 500 Meter Attiken mit je drei parallen Drähten elektrisch geschützt. Die Montageschienen wurden so gesetzt, dass nur alle ca. 20 Meter eine Schiene notwendig ist. Die Stromversorgung haben wir mittels Solarstromgeber realisiert, so dass das System vollständig autark von der sonstigen Stromversorgung ist.

Optisch ist das System unauffällig und stört das klar gegliederte Erscheinungsbild der Fassade nicht.

Kernkraftwerk Stade: Elektrosystem

Seine unmittelbare Lage am Wasser macht das KKW Stade beliebt bei Möwen. Die Verschmutzungen an den Gebäuden und insbesondere an den Fassaden ist enorm.

Wir haben mehrere hundert Meter unseres Kombinationssystems auf den Attiken verschiedener Gebäude des KKWs installiert. Das System ist aufgrund seiner Konstruktion besser zur Abwehr von Möwen geeignet als andere Systeme und sorgt seither für viel weniger Verschmutzungen.

Spikes

Fassade in Frankfurt: Edelstahlspikes

Im Zuge einer Renovierung haben wir an dieser Fassade eine Taubenkotreinigung und Desinfektion durchgeführt. Zum Schutz der Fassade wurden Edelstahlspikes möglichst schonend angebracht.

Bürogebäude Karlsruhe: Edelstahlspikes

Bürogebäude mit einem Atrium werden gern von Tauben als Rückzugsräume genutzt. Insbesondere Nischen wie an diesem Gebäude eignen sich dazu sehr gut.

Die Nischen haben wir mit Edelstahlspikes geschützt - eine einfache und schonende Methode. Aufgrund der beengten Verhältnisse im Atrium war nur die Erreichbarkeit eine Herausforderung. Spezielle Hebetechnik hat es schliesslich möglich gemacht.

Frankfurt-Innenhof: Edelstahlspikes

Dieser Innenhof eines Wohnhauses in Frankfurt war stark von Tauben verunreinigt. Problem war die Erreichbarkeit, was unser Kletterteam allerdings mit Bravour gemeistert hat.

Edelstahlspikes wurden auf Lisenen und Dachrinnen aufgebracht.

Swarovski Frankfurt: Edelstahlspikes-Installation

Im Frankfurter Zentrum gehören Tauben zum Stadtbild. Doch sollten sie sich nicht gerade auf den Fassaden der Geschäfte niederlassen. Mit bewährten, wirksamen Mitteln lässt sich dieses Ziel erreichen: Effektiver Taubenschutz an der Swarovski-Fassade in Frankfurt.

Fassade Klauser: Edelstahlspikes

Für viele Bereiche einer Fassade sind Edelstahlspikes ein sehr guter und ausreichender Schutz. Besonders für Schriftzüge sind Spikes sehr gut geeignet und ausserdem eine günstige Lösung.

Fabrik- und Bürogebäude Köln: Edelstahlspikes

An diesem Gebäude haben sich die Tauben die Jalousienkästen unterhalb der Dachtraufe zum Nisten herausgesucht.

Mit mehrreihigen Edelstahlspikes, die teilweise von innen bzw. mit einer Hebebühne montiert wurden, konnte das Problem zufriedenstellend gelöst werden.

Frankfurt-Innenhof: Edelstahlspikes

Dieser Innenhof war durch Bäume sehr schwer zu erreichen - unmöglich mit Hebetechnik, für unser Kletterteam aber Routinearbeit.

An der Fassade gab es ausreichend Ankerpunkte, die ein sicheres Arbeiten unseres Teams ermöglichten.

Lampertheim: Edelstahlspikes

Die Dachfläche dieses Gebäudes in Lampertheim war stark von Tauben betroffen, die sich auf Dachrändern und Dachaufbauten niederliessen.

Nach professioneller Taubenkotreinigung und Desinfektion haben wir diese Stellen mit Edelstahlspikes geschützt.

ETG Frankfurt: Edelstahlspikes-Installation

Dachrinnen sind ein beliebter Anflugpunkt für die Vögel. Spezielle Spikes schaffen hier Abhilfe. Diese ragen so weit in die Dachrinnenmulde hinein, dass die Vögel nicht mehr in der Dachrinne selbst nisten können.

HVW Frankfurt: Reinigung und Edelstahlspikes

Fensterbänke einer Arztpraxis in der Stadtmitte Frankfurts waren stark von Tauben veschmutzt.

An dem Objekt haben wir eine professionelle Reinigung und Desinfektion ausgeführt sowie zweireihige Edelstahlspikes montiert.

Krankenhaus Göttingen: Edelstahlspikes

Für Krankenhäuser sind Hygienestandards besonders wichtig. Verschmutzungen durch Tauben müssen deshalb von vornherein ausgeschlossen sein.

An dem Krankenhaus in Göttingen sind Rundrohre als Schneefanggitter angebracht, die sich für Tauben zum Absitzen eignen. Um dies zu verhindern haben wir ein Edelstahldrahtsystem für Rundrohre installiert.

Unterhalb der Dachvorsprünge haben sich zudem Tauben eingenistet, da es hier windgeschützt ist. Diese Bereiche haben wir mit PE-Netzen Antec geschützt. Die Halter haben wir direkt auf die Ziegel aufgeklebt.

Edelstahlspikes auf Dachfirsten und Fenstersimsen ergänzen die Vogelabwehrmassnahmen.

Besucherinfo
Einfach online bestellen!

Wir montieren für Sie!
Rufen Sie uns einfach an:
0800 866 4000 GEBÜHRENFREI
Benutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns direkt unter:
info@vogelabwehr.de
Hilfe
Welche Lösung ist wann geeignet?
Wir zeigen Ihnen in wenigen Schritten, welche Lösung für Sie infrage kommt.

Vogelabwehr Helfer starten